Mein Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund

Ruedi Steiger
Dipl. Psych. M.A. / Psychotherapeut
SPV - SVG - GedaP / Dipl. Paar- und Familientherapeut
Dipl. Supervisor IAP-
BSO, Organisationsberater BSO und Coach BSO

Geboren am 10.Mai 1953 in Schaffhausen. Ledig. Vater eines 22-jährigen Sohns.

Grundausbildungen
Psychotherapeutische Fachausbildungen
Psychotherapeutische Weiterbildungen
Coaching - Training und Weiterbildung
Supervision - Training und Weiterbildung
Spezialisierungen
Anerkennung und Verbandsmitgliedschaften / Praxisbewilligungen
berufliche Laufbahn
aktuelle Arbeits-Schwerpunkte in meiner psychotherapeutischen Praxis
aktuelle Arbeits-Schwerpunkte im Bereich Supervision und Coaching

Zu meiner Grundhaltung und meinem Beratungs- und Therapieverständnis

weitere Betätigungsfelder / Hobbies
>>
Einsätze als Oldies DJ (Platten und CD's "auflegen" an Oldies-Veranstaltungen)




 

Grundausbildung:

1976 - 1978

Ausbildung für die Arbeit mit behinderten Kindern u. Jugendlichen, VPG

1978 - 1980

Grundstudium Psychologie an der Akademie für angewandte Psychologie (AAP), Zürich (1980 Auflösung der Schule)

1979 - 1981

Ausbildung HFS für sozio-kulturelle Animation, Institut für angew. Psychologie, IAP, Zürich (Diplomarbeit: Drogenabhängigkeit, Präventionsstrategien und Lernen in unserer Gesellschaft)

1983 - 1985

Studium Psychologie und Sozialtherapie am Lesley-College, Cambridge, MA, USA. (Abschluss: M.A. in klin. Psychologie und Sozialtherapie)

1986 - 1988

Heimleiter - Ausbildung, VSA/IAP, Zürich

1990 - 1993

Diplomausbildung Supervision, Praxisberatung und Projektbegleitung am Institut für angewandte Psychologie (IAP), Zürich (Anerkennung als Supervisor BSO)

1995 - 2007

Kompaktcurriculum Team- und Organisationsentwicklung (HFS Basel / TRIGON) und diverse Weiterbildungen im Bereich Organisationsberatung / -entwicklung

1997 - 2007 diverse COACHING-Trainings (u.a.: Werner Vogelauer, "Coaching Excellence" und "Coach the Coach" (Anerkennung als Coach BSO)

Psychotherapeutische Fachausbildung:

seit 1980

Integrale Ausbildung integrative Gestalttherapie (Walch, Schneider, Naranjo, Petzold, Kogan, Seymour Carter, etc.) und Integrative Therapie (Petzold, Heinl, etc.) bei GTS-Berkeley, USA, am GENI, Frankfurt und am Fritz Perls Institut, BRD (CHARTA-Anerkennung).

1983 - 1985

Diplomausbildung systemisch-integrative Paar- und Familientherapie (Prof. Dr. M. Kirschenbaum / Dr. I. Kirschenbaum)

1985/86

Auslandaufenthalt zur Spezialisierung im Suchtbereich, u.a. mit PICTEC (Berkeley, Cal., USA), mit COCAINE-Project (Oakland, USA) und WALDENHOUSE, San Francisco, Cal., USA, etc.

1994 - 1995

Spezialisierung für die Arbeit mit Opfern von Gewalttaten (Arbeitsgemeinschaft der Schulen für Soziale Arbeit (SASSA)

seit 1994

Spezialisierung Traumabearbeitung und Psychotherapie bei Opfern von Gewalttaten [u.a. bei Föderation Schweiz. PsychologInnen (FSP) / Inst. für Ehe und Familie (IEF), Zürich / Dr. G. Perren Klingler, VS] sowie EMDR (Level1 und 2)

Psychotherapeutische Weiterbildungen:

Transaktionsanalyse (TA)

u.A. mit F. Jessen, BRD / Fanita Englisch, USA / Odenwald-Institut-DE / etc.

NLP / Lösungsorientierte Ansätze

u.A. mit J. Grinder, USA / R. Bandler, USA / W. Herren, Aarau / Th. Stahl, BRD / Dr. G. Kutschera, USA und A / Dr. med. G. Perren Klingler, VS / etc.

klin. Hypnose / Hypnotherapie

u.A. mit Milton Erikson Gesellschaft, MEG, Schweiz

Psychoanalyse / psychodynam. Ansätze

u.a. mit Prof. Dr. med. Stavros Mentzos, sowie eigene Analyse. Besuch div. Seminare, Supervision, Balintgruppe und Intervision.

Körperpsychotherapie (verschiedene Ansätze)

Biodynamische Körperpsychotherapie, Vegetotherapie, Bio-Release und Bidynamische Massage mit Gerda Boyesen, Paul Boyesen, Ebba Boyesen, Mona-Lisa Boyesen, Ulla Bloom, K. Speyer, etc.
Weiterbildung in Bioenergetik, Rolfing, Posturale Integration, etc. sowie diverse Körperpsychotherapie-Weiterbildungen mit H. Petzold / FPI / EAGT.

Video-Feedback in Psychotherapie und Training

Wendy Oser, Tom Taussing, Berkeley, Cal. USA / etc.

Psychodrama

Psychodrama-Institut, Überlingen (G. Leutz, Dr. Franz Stimmer, Wilfried Wöhrle, etc.) und FPI / EAG, Hückeswagen, D.

Konflikt- und Scheidungs-Mediation

Inst. für Konflikt-Mediation, München

TZI und TZT

u.a. mit TZI-Schweiz (Themenzentrierte Interaktion / WILL) und TZT (Themenzentriertes Theater / SI TZT AG)

kognitive Verhaltenstherapie / VT

u.A. mit Feldhege / div. Trainings / DBT Skills-Training

Paar- und Familientherapie / Systemtherapie u.A. mit Kirschenbaum-Institut für systemisch-integrative Paar- und Familientherapie (Diplom) / Dr. Martin und Inger Kirschenbaum / IEF, Zürich / Dr. Bert Hellinger / F. Simon / S. Santcroos, ZAK / etc.

Gruppen-Psychotherapie

Gruppendynamik / New Idendity Process NIP (Casriel)

EMDR und Traumatherapie

Ausbildung als EMDR-Practitioner mit Dr. Arne Hofmann, EMDR-Institut Deutschland / L. Reddemann (Psychodynamisch-imaginative Traumatherapie) Deutschland / IIP Schaffhausen / Dr. med. Erwin Lichtenegger, Winterthur / etc. (Anerkennung als approved practicioner. EMDR Europe) / NET (Narrative Expositionstherapie), Energetische Psychotherapie und EFT (Emotional Freedom Techniques) (u.a. mit Dr. med. Marc Muret, Zürich, Gertrud Fahnenbruck, Dipl. Psych, D-Pforzheim, etc.

Sexualtherapie und Sexualpädagogik

div. Weiterbildungen (Tübingen, Berlin, München, Zürich, etc.)
Biofeedback Aus- und Weiterbildung als Biofeedback-Therapeut. Seit 1985 Praxiserfahrung in der Anwendung von BioFeedback.
verschiedene Entspannungsverfahren

Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung und weitere Entspannungsverfahren sowie ZEN-Mediation, Za-Zen, Kin-Hin, Tai Chi, Chi-Gong, etc.

Fasten- und Ernährungs-Beratung

 

seit 1994 Weiterbildung mit Dr. Ruediger Dahlke und Nicolaus Klein, D im Bereich Fasten, Ernährung und ZEN-Meditation
Kinesiologie diverse Weiterbildungen seit 1998
ZEN-Meditation seit 1990 jeweils 2x pro Jahr 10-day-Retreats und Praxis im täglichen Leben

Aquatherapien / Aquabalancing / Wassertherapie / Entspannungstraining im Wasser

 

diverse Weiterbildungen seit 1994

Coaching - Training und Weiterbildung

seit 1988

regelmässige Supervision und kollegiale Intervision der eigenen Coaching-Tätigkeit / Teilnahme an verschiedenen Coaching-Trainings, Schulungen und "Coach the Coach"

2007 TRIGON-Sommerakademie "Coaching-Excellence" mit Werner Vogelauer


Training und Weiterbildung als Supervisor

seit 1988

regelmässige Teilnahme an Supervision und kollegialer Intervision der eigenen Supervisionstätigkeit

seit 1988 Teilnahme an verschiedenen Weiterbildungen und internationalen Fachtagungen zur Thema Supervision

seit 1988

Teilnahme an verschiedenen Weiterbildungen zum Thema Interventionen bei Gewalt und Mobbing in Teams, Institutionen und Firmen sowie Interventionen bei Kindern und Jugendlichen (Weiterbildung nach dem Modell von Haim Omer, etc.) in Familien, Schulen und Gemeinwesen.


Spezialisierungen:
Prävention (Gewaltprävention, Suchtprävention, Gesundheitsförderung / - prävention) Seit 1979 Mitarbeit / Tätigkeit in verschiedenen Fach- und Arbeitsgruppen im Bereich Prävention (Gewaltprävention, Suchtprävention, Gesundheitsförderung / - prävention).

Krisenintervention, Therapieberatung und Psychotherapie

Seit 1988 in eigener ambulanter Praxis, zuerst in Aarau, dann in Zürich und Schaffhausen: Krisenintervention, Psychotherapie und Therapieberatung (Diagnostik, Motivationsarbeit, Triage, Therapie bei Einzelnen, Paaren und Familien)

Coaching

Seit 1985 Weiterbildung im Bereich Mitarbeitercoaching.

Seit 1988 Coaching von Menschen in Führungsverantwortung auf verschiedenen Hierarchiestufen sowie Coaching bei Auf-, Ab-, Um- und Wiedereinstieg.

Therapie und Coaching bei Burnout Seit 1988 Therapie und Coaching bei Burnout und zur Burnout-Prävention.

Sucht- und Abhängigkeitsstörungen

10 Jahre Tätigkeit als Psychotherapeut und Bereichsleiter Therapie in der stationären Therapie im Bereich Sucht- und Abhängigkeitsproblematik (Drogen, Alkohol, Medikamente, Spielsucht, etc. sowie Essstörungen).

Seit 1988 selbständige psychotherapeutische Tätigkeit mit Sucht- / Abhängigkeitsstörungen (Substanzen, Spielsucht, Internet, etc.) (Krisenintervention, Triage, Psychotherapie) in eigener Praxis in den Kantonen AG, ZH und SH (in ZH integriert in Hausarzt- und psychiatrisch-psychologische Praxisgemeinschaft).

Traumabearbeitung und Traumatherapie

Seit 1994 Spezialisierung für Traumabearbeitung und Traumatherapie / Therapie mit Opfern von Gewalttaten mit: Dr. Arne Hofmann, EMDR-Institut Deutschland / L. Reddemann (Psychodynamisch-imaginative Traumatherapie) Deutschland / IIP Schaffhausen / FSP, Schweiz / Inst. für Ehe und Familie (IEF), Zürich / etc.

EMDR

Seit 1996 / Anerkennung als approved practicioner. EMDR Europe.

Fasten-, Ernährungsberatung und ZEN-Meditation Seit 1994 in kontinuierlicher Weiterbildung mit Dr. R. Dahlke, D im Bereich Fasten, Ernährung und ZEN-Meditation.

 

Anerkennung und Verbandsmitgliedschaften:

  • SPV, Schweiz. PsychotherapeutInnen-Verband
  • GedaP, Gesellschaft delegiert arbeitender PsychotherapeutInnen, Zürich
  • SVG, Schweizer Verein für Integrative Therapie und Gestalttherapie / CHARTA (> Reglemente)
  • VEF, Vereinigung der Ehe-, Paar- und FamilientherapeutInnen, Schweiz (Ende 2005 ausgetreten)
  • EMDR-Schweiz (Verband der EMDR-Traumatherapeuten, Schweiz)
  • EMDR Europe (app. pract.)
  • BSO (Berufsverband für Supervision, Organisationsentwicklung und Coaching) (Anerkennung als Supervisor, Coach und Organisationsberater BSO)
  • Praxisbewilligung Psychologie und Psychotherapie der Gesundheitsdirektionen der Kantone Zürich und Schaffhausen

Berufliche Laufbahn:

  • Tätigkeit als Praktikant und Sozialpädagoge in Kinder- / Schulheimen sowie in der offenen Jugendarbeit und der Gemeinwesenarbeit
  • Seit 1976 Mitarbeit in Projekten zur Suchtprävention und Gewaltprävention, Schulungstätigkeit in der LehrerInnen-Fortbildung sowie in der Quartier- und Jugendarbeit.
  • 1976-2005 Tätigkeit (Voll- und Teilzeit-Anstellungen) als Sozialpädagoge in Heimen (1976-1978), als Sozialtherapeut und Teamleiter in stationären, klinischen Therapieeinrichtungen im Suchtbereich (1979-88), Sozialarbeit und Gemeinwesenarbeit, Heimleiter, Berater für Männer und Paare mit Gewaltproblemen, sowie ambulante Psychotherapie / ambulante Nachbetreuung mit Einzelnen, Paaren und Familien.

Seit 1988 selbständige Tätigkeit als

  • Psychotherapeut mit eigener Praxis für Therapieberatung, Krisenintervention, Traumabearbeitung, Psychotherapie in Zürich und Schaffhausen sowie Praxiszusammenarbeit in psychiatrischen Praxen (delegierte Psychotherapie) in Zürich.
  • Supervisor und Fachberater in der ambulanten und stationären Jugend- und Erwachsenen-Psychiatrie, in Heime, Strafanstalten, Schulen, Sozialberatungen in Städten und Gemeinden, in Suchtberatungs-Stellen, stationären Einrichtungen der Sucht-Therapie.
  • Coach - Coaching von MitarbeiterInnen verschiedener Kader-Stufen, in exponierten Positionen, von HR-Verantwortlichen, von selbständig Tätigen, von vorübergehend erwerbslosen KadermitarbeiterInnen sowie von Menschen in Auf-, Ab- und Umstiegssituationen.
  • freier Dozent und Ausbildungs-Supervisor an div. höheren Fachschulen und Fachhochschulen im Sozialbereich / Tätigkeiten im Bereich MitarbeiterInnen- und Kader-Schulung.
  • Krisenprävention, Krisenintervention und Interventionsberatung in Firmen, Schulen und Gemeinden bei Krisen und Vorfällen von Mobbing, Gewalt, etc.


Aktuelle Arbeits-Schwerpunkte in meiner psychotherapeutischen Praxis:

Krisenintervention, Therapieberatung, Traumabearbeitung und Psychotherapie mit Jugendlichen und Erwachsenen (alle Störungsbereiche).
Einzeltherapie, Gruppentherapie, Paartherapie und Familientherapie.

Aktuelle Arbeits-Schwerpunkte in meiner Tätigkeit im Bereich Supervision und Coaching:

Fall- und Teamsupervision sowie Krisenintervention u.a. in ambulanten und stationären Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Psychiatrie, im Bereich Sozialberatung, in Heime, an Schulen sowie im ambulanten und stationären Suchtbereich, etc.

Ausbildungs-Supervision in der Ausbildung von StudentInnen in den Fachbereichen Sozialarbeit und Sozialpädagogik an Fachhochschulen für soziale Arbeit.

Coaching von Leitungsteams und Kader-MitarbeiterInnen in ambulanten und stationären Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Psychiatrie, im Bereich Sozialberatung, in Heimen, an Schulen, dem ambulanten und stationären Suchtbereich, sowie aus der Privatwirtschaft.

Coaching von vorübergehend Erwerbslosen Kader-MitarbeiterInnen sowie Menschen in Um-, Ab- und Aufstiegs-Situationen.

Zu meiner Grundhaltung und meinem Beratungs- und Therapieverständnis

==================================================================================

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

==================================================================================

weitere Betätigungsfelder / Hobbies

Führungen von Bewohnern und TouristInnen durch die Region Schaffhausen

>> Oldies DJ (Platten und CD's "auflegen" an Oldies-Veranstaltungen) (Oldies_Disco.DOC) (Oldies_Disco.PDF)
Ich mache nebenbei hie und da den Job des „Oldies – DJ“ an Familienfesten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen von Firmen und Personen, Oldies – Discos, Personalfesten, Vereinsfesten, etc.

>> Gitarre spielen und wenns mich plötzlich einfach packt, fahre ich - nach Feierabend oder wann auch immer - mit meinem GA los und mach irgendwo 2 Stunden Strassenmusik... [ Bild ]

>> Motorrad fahren

>> Fahrrad fahren

>> Kochen

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================
  ABON Vital® Vitalkost trägt dazu bei, dass sich beim Verzehr schon nach einigen Tagen das Wohlbefinden für Körper und Geist verbessert. Wichtig dafür aber ist der Verzehr morgens auf leeren Magen (einen Esslöffel voll ABON Vital® Vitalkost in einem Glas Wasser oder Saft auflösen und trinken). So kann dem Körper die Aminosäure L-Tryptophan zugeführt werden. Die stimmungsaufhellende Wirkung von L-Tryptophan beruht dabei vermutlich auf der Tatsache, dass es im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird. -->>mehr

 

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

 

[ zur Therapiedschungel - Hauptseite ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================
 

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================
 

TAKEme® ist - wie die Vorgänger AMINAS oder ABON VITAL - ein pflanzlicher Serotoninspender, der heute von Dr. Ruediger Dahlke persönlich empfohlen und auch abgegeben wird.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Bestellungen für TAKEme® können Sie >> hier aufgeben


====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================
  ABON Vital® Vitalkost trägt dazu bei, dass sich beim Verzehr schon nach einigen Tagen das Wohlbefinden für Körper und Geist verbessert. Wichtig dafür aber ist der Verzehr morgens auf leeren Magen (einen Esslöffel voll ABON Vital® Vitalkost in einem Glas Wasser oder Saft auflösen und trinken). So kann dem Körper die Aminosäure L-Tryptophan zugeführt werden. Die stimmungsaufhellende Wirkung von L-Tryptophan beruht dabei vermutlich auf der Tatsache, dass es im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird. -->>mehr

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================



Du suchst einen SchülerJob? Ferienjob? Babysitting? Gartenarbeit? Schreibarbeiten? SchülerInnenjob?
Suche und finde ihn über http://www.schuelerjob.ch !

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

Paartherapie und Familientherapie in Schaffhausen und Zürich / Schweiz ?
http://www.paarundfamilientherapie.ch

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

Coaching ? Rollencoaching ?
http://www.coaching-Schaffhausen.ch

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

Coaching ? Rollencoaching ?
http://www.coaching-Schweiz.ch

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

Trauma ? Traumatisierung ? Traumatherapie ? Traumaverarbeitung ? Zürich und Schaffhausen / Schweiz
http://www.traumaverarbeitung.ch

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

Hilfe, Unterstützung, Förderung und Motivation / Empowerment für Menschen in Kambodscha ?
http://www.gv-hufm.ch

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

Erektionsprobleme ? Erektionsprobleme ?

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
===================================================================================

[ nach oben]

[ zurück]

[ zurück zur Hauptseite von Coaching-Schaffhausen ]

[ nach oben]

[ zurück ]